Forschung mit Metalldetektor

Von 1979 bis 1995 suchte Walter Gaehler intensiv mit einem Metalldetektor nach verlorenen Gegenstaenden der Kaempfe von 1799.


Er duerfte der vermutlich erste Schweizer gewesen sein, welcher sich wissenschaftlich mit Schlachtfeldarchaeologie der Franzosenzeit beschaeftigt hat. Durch verschiedene Medienberichte über seine Suche nach Funden, haben sich auch weitere Personen mit diesem Thema beschaeftigt und ihre Funde, dem privaten Suworow Museum geschenkt.

Gefunden wurden hauptsaechlich Kanonen- und Gewehrkugeln, kleine Waffenteile, Schnallen aller Art usw.


Seine Arbeit wurde 1985 durch die verantwortlichen der Glarner Archaeologie kontrolliert. Insbesondere wurde damals abgeklaert, ob dafuer eine Bewilligung noetig ist und ob die Funde von erheblich wissenschaftlichem Wert sind. Das war offensichtlich nicht der Fall.


1993 wurde Walter Gaehler fuer seine Arbeit der Dr. Rudolf Stuessi Preis verliehen und 1994 vom Regierungsrat des Kt. Glarus  mit CHF 5'000,-- aus dem Lotteriefonds gefoerdert.


Seit 1996 kann nur noch wenig nach Gegenstaenden gesucht werden, da der Aufbau und Betrieb des Museums immer mehr Zeit benötigt..

Im Jahr 2008, bezeichnete die Kommission zur Foerderung des Kulturellen Lebens im Kt. Glarus, Walter Gaehler's Arbeit als Illegal. Auch wuerden die Funde dem Kt. Glarus gehöeren.

Mehr als 8 Jahre kaempfte Walter Gaehler um seine Rehabilitierung und um das rechtmaessige Eigentum seiner Funde.

Aktualisierung vom 28.12.2016:
Regierungsrat Benjamin Muehlemann hat diesen Streit nun beendet. Er ist der heute zustaendige Regierungsrat und Praesident der Kommission zur Foerderung des Kulturellen Lebens im Kt. Glarus, also genau der Kommission welche den Streit im Jahr 2008 ausgeloest hatte.

Walter Gaehler ist hiermit vollumfaenglich rehabilitiert, der Fall somit abgeschlossen. 

Herzlichen Dank an Herrn Regierungsrat Benjamin Muehlemann.


Herrn Hans-Peter Keller - Spinnerei Linthal AG, gebuehrt ganz besonderer Dank, seine Unterstuetzung hat die Loesung dieses Falles erst ermoeglicht.


image-7707501-0cb10ecd986c4f028326ccb862e0670e.w640.jpg
image-7468074-20160808_152217-1.w640.jpg
Walter Gaehler mit Metalldetektor
image-7470481-IMG_7433.w640.JPG
Gewehrkugeln aus Blei
image-7471952-20150820_145606.w640.jpg
Kanonenkugeln